logo74f 128Das Netzwerk: zeitgemäß glauben ladet ein, nachstehende Erklärung „Solidarität mit Franziskus“ zu unterstützen. Damit werden drei Ziele verfolgt:

1. Solidarität mit Franziskus und seinem Weg Kirche als Dienst für die Menschen öffentlich zu erklären.
2. Die Bischöfe bitten, Worten im Sinne Franziskus auch Taten folgen zu lassen, bestehenden Gemeinden Selbständigkeit zu geben, abgestimmte Vorschläge auszuprobieren oder zumindest nach Rom zu tragen.
3. Gläubige ermutigen innerhalb und außerhalb der Kirche verstärkt ihre Möglichkeiten wahrzunehmen und ihren Glauben im Dialog, biblisch orientiert und zeitgemäß zu leben.

Sie können das Anliegen am Ende des Dokuments unterstützen. Sofern Sie uns Ihre Meinung dazu mitteilen wollen, bitte.

Weiterlesen ...

Prüller Jagenteufel Gunter 120rohner helmut klDas CARITAS - Projekt zur Bildung erwachsener Roma lobkte kürzlich der Vorarlberger Pfarrer Helmut Rohner. Den Graben zwischen Arm und Reich nannte der Wiener Moraltheologe Gunter Prüller-Jagenteufel anlässlich des Internationalen Tages der sozialen Gerechtigkeit "schlichtweg obszön".

Das sind zwei Schlaglichter die zeigen, Christentum ist mehr als ein kultureller Verschönerungsverein. Es geht um die Menschen und ihre Lebensumstände. Die Gleichheit der Würde aller Menschen erfordert konkrete Handlungen. Dafür hat die Tradition der Kirche eine klare Grundsätze entwickelt.

Weiterlesen ...

Bibel brille piqs.de 150Die nunmehr veröffentlichte Neuübersetzung der Bibel soll in den liturgischen Texten ab Advent 2018 Einzug halten. Seit Dezember 2016 ist die revidierte „Einheitsübersetzung“ im Buchhandel erhältlich.

Erste Einschätzungen zur Neuübersetzung haben wir nachstehend zusammengesucht und werden sie laufend erweitern:

Weiterlesen ...

Feichtlbauer Hube 120Hubert Feichtlbauer ist ein umfassend gebildeter, kluger und wortgewaltiger Mann. Er hält mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg, trägt sie aber stets verträglich, launig und trotzdem klar vor. Moderat und versöhnlich im Ton, scharf und entwaffnend in der Argumentation. Dabei ist er bedacht, stets die Würde des Anderen zu achten und tritt entschieden für die gleichen Rechte aller Menschen ein. Sein Sinn für Realität und sein Gespür für das Empfinden, was anderen zumutbar ist, gehören zu seinen herausragenden Eigenschaften.

Es sind Eigenschaften, die leider nur zu selten anzutreffen sind. Jede Gemeinschaft – egal ob in Kirche oder Staat – braucht Menschen wie ihn, weil sie im Diskurs in die Tiefe, zum Kern der Fragen und zum Herzen führen.

Das Netzwerk: zeitgemäß glauben gratuliert dem Jubilar, dankt ihm für alle seine Hinweise und Unterstützung und wünscht ihm alles Gute in seinem Ringen mit seiner Erkrankung!

Weiterlesen ...

Haering Hermann20 120Den Papst in seiner Amtsausübung zu kritisieren haben sich "Kirchenerneuerer" bei den Vorgängerpäpsten nicht nehmen lassen und nehmen sich jetzt auch die "papsttreuen konservative Bewahrer" heraus. Das nimmt der Deutsche Theologe Hermann Häring zum Anlass um zu fragen, warum wird das als ungehörig angesehen? Die Kritik an der Kritik zeigt jetzt und auch schön früher, dass offensichtlich ein Verständnis der Lehre vorherrscht, welches vom Glaubenskern bis hin zu disziplinarischen Regelungen undifferenziert alles zum Unveränderlichen erklärt.

Häring nennt es das "Familiengeheimnis" und spürt der Unfehlbarkeitsdebatte - inbesondere in der neueren Geschichte - nach.

Weiterlesen ...

rohner helmut klWie immer kurz und bündig hat der Dornbirner Pfarrer Helmut Rohner zusammengefasst, was in "absehbarer Zeit" in der Ökumene realistisch ist.

Weiterlesen ...

Franziskus Domradio 120Franziskus hat Donald Trump für seine Amtsausübung "Weisheit und Stärke" gewünscht und in einem Interview mit der Spanischen Tageszeitung "El Pais" festgestellt, er werde sich eine Meinung bilden, die sich an den Taten orientiert. Radio Vatikan hat gestern darüber berichtet.

Weiterlesen ...

Müller Wunibald 2014 120Der langjährige Leiter des Recollectio-Hauses in Münsterschwarzach, Wunibald Müller, ruft neuerlich die Bischöfe auf in Rom dafür einzutreten, dass Menschen, die Priester werden wollen, nicht zwingend gleichzeitig - ohne ausreichende Vorbereitung - auch die Frage der Ehelosigkeit mitentscheiden müssen. Man möge genauer hinschauen welches Charisma eine Person hat bevor so einschneidende Entscheidungen getroffen werden sagte der Theologe und Psychotherapeut. "Hat sie das Charisma für ein eheloses Leben, oder ist es für sie besser zu heiraten?" Darüber berichtete Kathpress.

Müller reagiert damit auf den offenen Brief von elf Priestern aus dem Erzbistum Köln die anlässlich ihres 50. Jahrestag ihrer Weihe. Darin sprechen sie über ihre Erfahrungen und Perspektiven. Zuletzt beklagen sie auch die Einsamkeit, der sie als alternde Ehelose nun zu spüren bekommen. Viele hätten zwar die klerikale Lebensform angenommen, aber nicht gewählt. Sie sehen darin einen Anlass, über die verpflichtende Ehelosigkeit bei Priestern nachzudenken.

Weiterlesen ...