Reisenbichler Ignaz 20171229 120Der evangelische und katholische Theologe Ignaz Reisenbichler hat nachstehenden Vortrag "Spirituelle Holzwege" im Rahmen der Netzwerktreffen gehalten. In der Diskussion kamen viele persönliche Eindrücke und Vergleichspunkte bis hin zu "Geständnissen" zur Sprache.

Driessen Reding Franziska 120Erstmals hat der Synodalrat der Katholischen Kirche im Kanton Zürich eine Frau zu seiner Präsidentin gewählt. Mit Franziska Driessen-Reding steht zum ersten Mal in der Geschichte eine Frau an der Spitze einer Zürcher Landeskirche. Das Netzwerk: zeitgemäß glauben gratulierte.

Mitte April wurde die 48jährige bisherige Vize-Präsidentin und Migrantenseelsorgerin vom katholischen Kirchenparlament als Nachfolgerin des aus persönlichen Gründen zurückgetretenen 65jährigen Juristen Benno Schnüriger gewählt.

Franziskus papst02 150Jeder Mensch, in jedem Moment an seinem Platz und bei jeder Entscheidung oder Handlung ist zur Heiligkeit berufen, sagt Franziskus in seinem jüngsten Lehrschreiben "Gaudete et exsultate – Freut euch und jubelt". Gleich zu Beginn weist er darauf hin, dass Gott alles fordert und dafür „wahres Leben und Glück“ anbietet. Der Bischof von Rom sagt, die „Vollkommenheit der Menschen wird an ihrer Nächstenliebe gemessen.“ (37) Und ein Leben nach den Seligpreisungen (Mt 5) bezeichnet Franziskus als den „Personalausweis“ (63) der Christinnen und Christen.

Dieses Dokument hat der Generalvikar für die Diözese Rom, Angelo De Donatis, am 9. April 2018 mit einem Video mit Menschen und Szenen aus aller Welt vorgestellt.

Das Netzwerk: zeitgemäß glauben hat nachstehend einige Stellungnahmen zusammengestellt und Zitate ausgewählt.

Hallermann Heribert 150Die Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) beschloss im Februar 2018 mit großer Mehrheit eine orientierende Handreichung für Ehepaare und Seelsorger mit der ein Weg hin zu einer "verantwortbaren Entscheidung über die Möglichkeit des Kommunionempfangs des nichtkatholischen Partners" im Einzelfall gefunden werden kann.

Mit der Frage, ob eine solche Entscheidung zulässig sei, haben sich ohne vorherige Absprche mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz sieben Bischöfe an den Vatikan gewendet. In Kopie erging das mittlerweile als "Brandbrief" bezeichnete Schreiben auch an den Vorsitzenden, dem Münchner Kardinal Reinhard Marx. Dieser bejahte sofort öffentlich diese Frage, weil sie auch von der Bischofskonferenz diskutiert wurde und eine solche Entscheidung sogar ein einzelner Bischof treffen könne.

Der em. Würzburger Kirchenrechtler Heribert Hallermann nimmt in der Sache dazu in katholisch.de öffentlich Stellung.

2018 03 22 P. Helm u. Christian Schicklgruber 150Während einst die Gewinnung neuer Kirchenmitglieder im Vordergrund stand, sei die wichtigste Motivation heute der Einsatz für geglücktes Leben. Es geht um "eine bessere Welt - theologisch ausgedrückt für das Reich Gottes". Dies stellte der Steyler Missionar Franz Helm in einem Gespräch mit dem Weltmuseum Wien-Direktor Christian Schicklgruber zu den Veränderungen im Missionsbegriff fest.

Dieses Verständnis von Mission hat aber auch Auswirkungen auf alle Aktivitäten der Kirche im eigenen Land. Es geht eben primär nicht darum, die Zahl der Sakramente oder die Teilnahme an Eucharistiefeiern zu erhöhen oder die Zahl der Kirchenaustritte zu verringern, sondern um eine "bessere Welt". Das ist eine gerechtere Welt, eine in der die Würde aller Menschen beachtet wird und in der Chancengleichheit für alle besteht.

Auferweckung 120Das ist der Kern der Ostergeschichten und gleichzeitig die Hoffnung aller, die für eine Erneuerung der Kirche wirken.

Das Koordinationsteam des Netzwerks: zeitgemäß glauben wünscht allen Beteiligten an der Erneuerung dieser Kirche Kraft und Freude gemeinsam mit den Menschen, insbesondere mit den schwächeren und benachteiligten, den diskriminierten und gedemütigten unterwegs zu sein.

Jugendsynode 2018 150Das Internetportal katholisch.de und kathpress berichten über den Abschlussbericht der Vor-Synode zu der im Oktober 2018 stattfindenden Bischofssynode über "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung". 300 Jugendliche haben dazu vom 19. bis 23. März in Rom getagt.

Das 13-seitige Papier ist ein Plädoyer für Frauen in der Kirche, mehr Mitbestimmung, Änderungen in der Sexualmoral und einsichtigere Erklärungen, eine Kirche die Gesprächspartnerin auf der Höhe der Zeit sein kann, die Beachtung, dass nicht nur Kleriker, sondern alle Menschen berufen sind sowie neue Formen der Verkündigung.

Kueng Hans 2 120Seinen 90. Geburtstag feiert Hans Küng. Der große deutschsprachige Theologe, war stets bemüht Theologie auf der Höhe der Zeit zu betreiben und sie verständlich den Menschen näher zu bringen. Dabei sprach er Tabus an und wurde dafür mit unangemessener und ungerechter Strenge bestraft.

Das Netzwerk: zeitgemäß glauben dankt ihm für sein Lebenswerk.

Kueng Hans 2 120Haering Hermann20 120Der Deutsche Theologe Hermann Häring sieht in der ungeklärten Unfehlbarkeitsdebatte entscheidende Gründe für das Stocken des Wandlungsprozesses der Kirche und die kontroversen, fruchtlosen Debatten über eine angebliche Häresie.

Sie finden diesen Beitrag auf der Homepage des Autors und er hat ihn auch via IKvu-Newsletter vom 17.03.2017 verbreitet. Das Netzwerk hat ihn mit seiner ausdrücklichen Zustimmung nachstehend nochmals zum 90. Geburtstag von Hans Küng dokumentiert.