Kolb 201606 1Wien der Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzensuniversität in Graz, Reinhold Esterbauer uns mitteilte, ist der Theologe und Philosoph, der em. Universitätsprofessor Dr. Anton Kolb, am 27. Juli 2016 im 85. Lebensjahr heimgegangen.

Anton Kolb wurde am 30. November 1931 in Haus im Ennstal (Steiermark) geboren und studierte von 1952 bis 1957 katholische Theologie an der Universität Graz. 1956 wurde er zum Priester geweiht. Von 1961 bis 1965 studierte Kolb Philosophie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Von 1970 bis 2000 war Kolb Professor für Philosophie an der Katholischen-Theologischen Fakultät der Universität Graz.

Das Netzwerk: zeitgemäß glauben wird ihn in würdiger Erinnerung behalten! Bevor Anton Kolb heimgegangenist, hat er sein Leben nochmals in einer Biographie zusemmengefasst.

In seiner Studienzeit in Rom war Kolb als Student auch Konzilsstenograph in Rom.

1972/73 und 1975/76/77 war Kolb Dekan der Kath.-Theol. Fakultät der K.-F.-Universität in Graz.

1979 Gründer und Erster Vorsitzender der Rektorenkonferenz der Arge Alpen-Adria , der 48 Universitäten und Hochschulen angehören, seit 1988 deren Ehrenvorsitzender auf Lebenszeit.

1981 Erster Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates dieser Rektorenkonferenz sowie von damals bis 2001 Mitglied dieses Beirates in Vertretung der vier Universitäten in der Steiermark;

1998/99 wieder Vorsitzender des Beirates;

Initiierung und Starthilfe hinsichtlich der Gründung der Rektoren- und Präsidialkonferenz der Arge Alp, die 1989 in Innsbruck ihre konstituierende Sitzung abgehalten hat

1988 - 1991 Vorsitzender des gesamtösterreichischen Universitätsprofessorenverbandes (UPV)

1987 - 1991 Vorsitzender des UPV der K.-F.-Universität Graz

1991 Gründer und von 1991 - 1993 Erster Vorsitzender der Bundeskonferenz der Universitäts- und Hochschulprofessoren (PROKO; diese ist die gesetzliche Standesvertretung aller Ordentl. und Außerordentlichen Universitätsprofessoren und aller Ordentlichen Hochschulprofessoren der 18 Universitäten Österreichs)

2000 wurde Kolb emeritiert.