• „Die Kirche – ein Auslaufmodell?“

    Freitag, 6. September 2019 17:00 - 20:00
    Haus Claret, Bennogasse 21

    Cascales J 120Kirchschläger Walte 120Im Anschluss an eine Eucharistiefeier im Gedenken an Pater Josef Cascales laden die Menschen, die weiterhin gemeinsam im Geist von Pater Josef unterwegs sind zu einem Vortrag von em. Univ.Prof. Dr. Walter Kirchschläger zum Thema: „Die Kirche – ein Auslaufmodell?“ ins Haus Claret ein.

    Mehr …
  • Geschlechterrollen in den drei monotheistischen Religionen

    Donnerstag, 19. September 2019 19:00
    Pfarre St. Gertrud, Maynollogasse 3, 1180 Wien

    2019 03 04 Hurka HP120Im Sommer gab es eine interessante Veranstaltung der Universitäten Graz und Wien sowie der Kirchlich Pädagogische Hochschule Wien/Krems zu diesem Thema. Hans Peter Hurka hat daran teilgenommen und wird darüber berichten.

    Mehr …
  • Theologie - Psychologie - Glaube

    Donnerstag, 17. Oktober 2019 19:00
    Pfarre St. Gertrud, Maynollogasse 3, 1180 Wien

    Mmagu Ndubueze Fabian1 120Welche Rolle spielt die Psychologie in der Theologie und welche für den persönlichen Glauben? Ist das Misstrauen zwischen Theologie und Psychologie tatsächlich schon ausgeräumt und was sind die Ursachen dafür.

    Einige sehen Psychologie als Methode um anderen Menschen Religion schmackhaft zu machen, andere sehen in ihr ein Stück Erlösung. Das Spannungsfeld zwischen Theologie - Psychologie und Glauben wollen wir an diesem Abend betrachten.

    Nach einem Vortrag des Priesters und Psychotherapeuten Mag. Dr. Ndubueze Fabian MMAGU MSc wollen wir miteinander Gedanken und Meinungen austauschen.

    Mehr …
  • Erlösung oder Selbsterlösung?

    Donnerstag, 21. November 2019 19:00
    Pfarre St. Gertrud, Maynollogasse 3, 1180 Wien

    reisenbichler ign klDer evangelische und katholische Theologe Ignaz Reisenbichler wird zur Spannung zwischen eigener Leistung und göttlichem Beschenktwerden sprechen. Es ist ein uraltes Problem menschlichen Denkens. Im 5. Jahrhundert, im Streit um den sogenannten „Pelagianismus“, standen zwei „Laien“ Pelagius und Caelestius dem Bischof Augustinus mit ihren Sichtweisen gegenüber und zogen den Kürzeren. Der Streit endete noch mit dem Vorwurf der Häresie.

    Die "semipelagianisch" genannte Konfrontation im 16. Jahrhundert zwischen dem Dominikaner Domingo Banez und dem Jesuiten Luis de Molina, beide Spanier, endete mit versöhnlicherem Ausgang und zeigt eine vorbildlichen Lösung, die sich heute manche zu Herzen nehmen sollten.

    Mehr …
  • „Menschen mit unserem Sein begleiten“

    Donnerstag, 19. Dezember 2019 19:00
    Pfarre St. Gertrud, Maynollogasse 3, 1180 Wien

    mueller renate klDie ausgebildete Kinderärztin und Palliativbegleiterin Renate Müller wird Beispiele, Inhalt und Auswirkungen der Begleitung von Menschen mit dem ganzen SEIN von der Geburt bis zum Abschiednehmen aus ihrer Erfahrung skizzieren. Sie wird vom Hospizgedanken ausgehen, von der Hospizbetreuung berichten.

    Dabei wird sie ihren Schwerpunkt nicht nur aufs „Sterben“ konzentrieren, sondern den Focus auf Menschen legen, die in schwierigen Krankheitsphasen begleiten und unterstützen und welche Chancen für Begleiter*in und Betreute liegen.

    Mehr …