Kolozs Martin, Reinhold Stecher 170Kolozs Martin 150Schon wieder ein Stecher-Buch werden manche sagen. Doch das neue Buch von Martin Kolozs ist anders. Bisherige Bücher waren von Reinhold Stecher. Das nunmehrige spürt der Person des Innsbrucker Bischofs nach.

Ausgehend von der Kindheit in der Mühlau über prägende Kriegserfahrungen, ist Stecher seiner Entscheidung Priester werden zu wollen treu geblieben. Seine Entschlossenheit, trotz der todbringenden Erfahrungen des Krieges als Priester den Menschen einen Dienst zu erweisen, war immer wieder zu spüren. Kolozs zeichnet Stecher als Nachfolger und „Vollender“ von Paulus Rusch, seinem Vorgänger im Bischofsamt, zeigt seine Prägung durch die Lehrer der Universität Innsbruck und berichtet über bekannte Fälle seiner Dienstzeit.

Dazu gehört die Zurückweisung des Engelwerks oder des Kults um das Anderl von Rinn ebenso, wie Stechers aufsehenerregende Kritik an Johannes Paul II. 1997 nach der Veröffentlichung der Instruktion über die Mitarbeit von Laien am Dienst der Priester. Nach Betrachtungen zum Un-Ruhestand des Bischofs führt der Autor ein fiktives Interwiew mit dem Verstorbenen.

Martin Kolozs hat zahllose Dokumente aufgespürt, in denen er dem Innsbrucker Bischof zu verschiedenen Anlässen und unterschiedlichen Lebensabschnitten begegnet ist. Persönlich ist Kolozs Reinhold Stecher als Ministrant im Dom zu St. Jakob zur Seite gestanden. Stechers Wunsch, zu seinen Lebzeiten keine Biographie zu wollen, hat der christliche Philosoph ernst genommen. Die beeindruckende Persönlichkeit des zweiten Bischofs der Diözese hat ihn nun aber veranlasst dem Leben und Werden Reinhold Stechers nachzuspüren. Immer wieder greift der Autor auf die Originaltexte zurück und lässt Stecher selbst zu Wort kommen. Die Leserinnen und Leser bekommen so ein gutes, einfühlsam erstelltes Bild vom Werden und Wirken eines Volksbischofs.

„Jeder Mensch bleibt ein Rätsel, und es sei mir gestattet zu sagen: ein Kreuzworträtsel – in dem das eine Wort das andere ausbaut und ergänzt, aber es gelingt wahrscheinlich nicht, alle Kästchen auszufüllen“, schreibt Johann Weber in Spurensuche auf dem Weg 2002. Das trifft auch für dieses Buch zu.

Martin Kolozs, Bischof Reinhold Stecher, Leben und Werk, Verlag Styria premium, 208 Seiten, Preis: 24,99 €, ISBN: 978-3-222-13490-6