wohnout figl residenz 170Wohnout Helmut 120Der Historiker Helmut Wohnout zeichnet an der Lebensgeschichte Leopold Figls die Entstehung der Zweiten Republik im Jahre 1945 nach. Dabei erscheint Figl als Österreicher aus ganzem Herzen. Der zeitliche und inhaltliche Bogen spannt sich von der Isolationshaft im Konzentrationslager Mauthausen über die Todeszelle im Wiener Landesgericht bis zur Regierungserklärung als erster Bundeskanzeler der Zweiten Republik. In einer kurzen Rückschau leuchtet er über das Jahr 1945 in die Zeit der Verfolgung Figls hinaus. War der junge Bauernfunktionär doch während der Zeit des Nationalsozialismus die meiste Zeit in verschiedenen Konzentrationslagern.

Die brutalen Verfolgungsmethoden konnten aber weder Figls Bodenständigkeit und christliche Verwurzelung aus bäuerlicher Herkunft noch seine Leidenschaft für Österreich brechen. Wohnout zeichnet den Niederösterreicher als hervorragenden Organisator, als einen Menschen, der schnell Kontakt mit seinen Gesprächspartnern findet, unabhängig von deren Status oder Bildung, und ein Mann der Tat war. Figl wird als bedeutende Figur des Entstehens der Zweiten Republik im Osten Österreichs beschrieben.

Auch wenn der Autor als Geschäftsführer des Karl von Vogelsang-Instituts zur Erforschung der Geschichte der christlichen Demokratie in Österreich Leopold Figl naturgemäß fast ausschließlich durch die diese Person betrachtet so verweist er doch auf viele, auch unanbhängige Quellen, so dass ein gutes Bild des ersten Bundeskanzlers der II. Republik entsteht. Es ist ein Blick auf eine Leitfigur der österreichischen Politik im dramatischen Jahr 1945.

War Leopold Figl zu Jahresbeginn noch in brutaler Einzelhaft im KZ Mauthausen, so wurde er im Dezember 1945 bereits erster aus freien Wahlen hervorgegangener Bundeskanzler des wiedererstandenen Österreich.

Auf Basis zahlreicher neuer in- und ausländischer Quellen wird das Entscheidungsjahr 1945 im Leben des Politikers Leopold Figl erstmals im Detail nachgezeichnet. Informativ und spannend zu lesen, werden doch die Anfänge der Zweiten Republik begleitend zum Lebensweg jenes Mannes dargelegt, der in idealer Weise die Anforderungen an einen Politiker der unmittelbaren Nachkriegszeit erfüllte.

Helmut Wohnout, geboren am 3.2.1964 in Wien, Dr. phil, Min.Rat, Studium der Geschichte an der Universität Wien und der Georgetown University, Washington D. C., 2011 Habilitation für das Fach Österreichische Geschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz. Abteilungsleiter im Bundeskanzleramt, Geschäftsführer des Karl von Vogelsang-Instituts zur Erforschung der Geschichte der christlichen Demokratie in Österreich, zahlreiche Publikationen zur österreichischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Wohnout Helmut, "Leopold Figl und das Jahr 1945. Von der Todeszelle auf den Ballhausplatz", Residenz Verlag, 224 Seiten, Preis: 21,90 €, ISBN: 9783701733583, ISBN ebook: 9783701745067 ;

Leseprobe

Buchbestellung