Gaisbauer, Ein Heiliger 170Viele Menschen beeindruckt die Unbekümmertheit von Franziskus. Sie vergleichen ihn mit Johannes XXIII.

„Papst kann jeder werden. Der beste Beweis bin ich“, lautet ein bekannter Ausspruch von Johannes XXIII., der am 27. April 2014 heiliggesprochen wurde. Es mag anmaßend klingen, aber damit geht ein Kindheitstraum von Angelo Roncalli in Erfüllung, denn als Bub hatte er den kindlichen Entschluss gefasst, „ein Heiliger“ zu werden.

Aber wie wird man ein Heiliger? Der Autor und langjährige ORF-Journalist Hubert Gaisbauer gilt als „Roncalli-Experte“. In diesem Buch beschreibt und erinnert er an Stationen im Leben Roncallis, von der Kindheit bis zu seinem Tod. Seine Prägungen in der Kindheitsfamilie, im Priesterseminar, als Sekretär bei seinem Heimatbischof, als Nuntius oder Patriarch von Venedig beschreibt Gaisbauer Schritt für Schritt. Er geht der Frage nach, was das für ein Glaube, der den Bauernbub aus Norditalien trotz einer etwas holprigen geistlichen Karriere an sein Ziel brachte. Gaisbauer identifiziert Vertrauen auf die göttliche Vorsehung, Zuwendung zu den Menschen, Friedensgesinnung, aber auch Humor und Realitätssinn als wesentliche Elemente.

„Mit dem Kopf hier bei mir sein und nicht weiß wo. Immer und überall den Willen Gottes suchen und nicht den meinen“ drückte es Angelo Roncalli selbst aus, und: „Glauben, das ist die Heiterkeit, die von Gott stammt.“

Der Akzent des Buches liegt auf den frühen Jahren, der Zeit des Lernens, bei den Anregern und Vorbildern des späteres Papstes. Die Leserin, der Leser wird spüren, wie Roncalli glauben lernte und wie seine überzeugende Frömmigkeit aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ins Heute des 21. Jahrhunderts transponiert und vielleicht sogar nachvollzogen werden kann.
Das Lesen macht Freude, kann der Mensch Roncalli doch auf seinem Lebensweg begleitet werden, der ihn zum „Konzilspapst“ werden ließ. Gaisbauer lässt die Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit dieses Menschen spüren.

Hubert Gaisbauer, "Ein Heiliger kann jeder werden", Verlag Tyrolia, 272 Seiten, Preis 19,95 €, ISBN: 978-3-7022-3326-6