Trummer, auferstehung jetzt ostern als aufstand theologische provokationen 170Trummer Peter 300912 120Was bedeutet Ostern?

Die kirchliche Verkündigung tut sich oft schwer damit, dem Leben und Sterben Jesu einen erhebenden, aufrichtenden und aufrichtigen Sinn abzuringen. Oft kapituliert sie beim Thema der leibhaften Auferstehung, wenn in Predigten eher der Tod verharmlost, als unsere Gegenwart bestärkt wird. Zwar erscheint der Tod dann vielleicht nicht mehr so kränkend und definitiv, wenn nach einer unbestimmten Grabesruhe alles weitergehen soll wie gehabt, nur ?auf höherer Ebene?. Aber aus dem Schlaf der Sicherheit erwecken solche Beschwichtigungen die tote Christenheit bestimmt nicht, schreibt Peter Trummer in seinem Vorwort.

Der Grazer Bibelwissenschaftler legt mit diesen 33 Essays, 5 lyrischen Texten und 2 Lebenssymbolen (Letztere gemeinsam mit Josef Wichmann) reife Früchte seiner Bemühungen zum Thema Auferstehung vor. Er will damit von der Mystik zum politischen Handeln sowie zu einem Neuverständnis des Glaubens führen.

In einem wahren Slalom zwischen biblischen Geschichten, Vernunft und Erkenntnis sowie persönlichen Einsichten spannt er den Bogen von der Passion bis zur Wiederkunft Jesu. Trummer entkleidet die Worte des Evangeliums ihrer oftmaligen Missdeutungen und versucht neue Zugänge zu eröffnen. Die kurzen Kapitel haben jeweils einen eigenen Schwerpunkt und regen zur eigenen Positionierung an. Auch wer nicht mit allem einverstanden ist, kann aus den Anstößen neue Standfestigkeit gewinnen.

Wie heißt es am Buchcover: Endlich ein Ostern, das Menschen mitten im Leben "auf die Sprünge hilft"!

Trummer Peter, „Auferstehung jetzt – Ostern als Aufstand“, Verlag HERDER, 192 Seiten, Preis: 25,70 €, ISBN: 978-3-451-34949-2