Schriffl grundstück am mars NPS07 PRINT 1 170Schriffl Helmu 150Das siebente Buch neuer Psalmen hat der Münchendorfer Diakon HelmutSchriffl zu Weihnachten 2017 im Eigenverlag herausgebracht. Sein Titel: „Ich habe ein Grundstück auf dem Mars gekauft.“

Darin bietet Schriffl 50 selbst gedichtet Psalmen an, die vom Leben, der Liebe und dem Tod handeln. Das Buch ist von der Hoffnung getragen, dass die Menschen ihre Möglichkeiten wahrnehmen und das Leben wählen mit ALL seinen Möglichkeiten und Grenzen. Dabei nennt er Gott einen Weltmeister in der Kommunikation ohne Worte und versucht anzustecken, mit ihm in Beziehung zu bleiben.

Mit seiner Sprache will er provozieren, etwas auslösen und hervorrufen. Dabei spricht er über Beziehungen, von der Versöhnung, darüber, dass Wasserwerfer und Gummiknüppel nicht die Kampfmittel Jesu sind, vom Tod, dem Begräbnis und vom neuen Leben, einem Schweben über ALLem. Schriffl stimmt ein Loblied auf das Leben an, auf das unvergängliche.

Auf dem Cover ist zu lesen: Im Geben und Nehmen entsteht Vertrauen, das auf Wellen trägt! Wortvolles Schweigen – eine schützende Hülle inmitten einer brausenden Welt voller Wortmaschinengewehre!

Gewidmet ist das Buch allen die die Schönheit dieser Welt lieben und mitgestalten, vor allem seiner Frau Helga die, wie er schreibt, seine „Verrücktheiten nun schon über 50 Jahre ausgehalten hat und noch immer nicht aufgeben will!“

Wer eine etwas andere Art des Gebets und der Betrachtung sucht, ist mit diesem Büchlein gut bedient.


 Schriffl Helmut, Ich habe ein Grundstück auf dem Mars gekauft, Eigenverlag, 70 Seiten, Preis 9 €, erhältlich bei Helmut Schriffl: per mail h.schriffl[at]gmx.at oder per Post, Hauptstraße 52, 2482 Münchendorf