Trummer Peter 300912 120Trummer, ich bin das licht der welt 170Das neueste Buch des Grazer Neutestamentlers Peter Trummer „Ich bin das Licht der Welt“ zieht in den Dialog. In einen Dialog mit dem Text der Bibel, in einen Dialog mit sich selbst und in einen mit Jesus und mit Gott.

Trummer erzählt Eingangs aus seinem Leben, berichtet Erfahrungen, zieht Schlüsse daraus und führt die Leser mit verständlichen und sehr gut nachvollziehbaren Grundsätzen im Umgang mit der Bibel an die Auseinandersetzung mit den Texten heran. Es ist so etwas wie eine kleine Bibelschule.

Die Aussagekraft von Bildern, ist der Schwerpunkt. Wie ist das Herausrufendes Lazarus aus dem Grab zu deuten? Wie kann die Brotvermehrung oder der 40-jährige Wüstenwanderung, Wundergeschichten oder der zitierte Ausspruch Jesu vom Mühlstein um den Hals, heute lebendig werden?

Das Buch lädt auch ein, dem Judentum würdig zu begegnen, ist es doch der Mutterboden unseres Glaubens. Trummer beleuchtet die Debatte um den Gottesnamen und die Gottesbegegnungen um sich dann mit den eigentlichen „Ich bin“ Worten auseinander zu setzen.

In den einzelnen Abschnitten führt der Bibelwissenschaftler immer mit exegetischen Hinweisen ein und kommt dann zu den Kernfragen, die den eigenen Glauben berühren. Was glaube ich, wem vertrauen ich?

Trummer zeigt in diesem Buch seine Vielseitigkeit, diesmal ausgeweitet. Er versuchte ja immer die Bibel grenzüberschreitend, lebensnah und nachvollziehbar zu erschließen. Deshalb arbeitet er nicht nur am Text, sondern verweist in die Archäologie, die rechtliche Situation, die baulichen und kulturellen Gepflogenheiten der jeweiligen Zeit. Immer wieder versucht er auch aus psychologischer Sicht Einsichten zuermöglichen. Diesmal zeigt er sich auch als Lyriker und Bildhauer. Eindrucksvolle Bilder des brennenden Dornbuschs mit lyrischen Texten vertiefen das Buch zusätzlich.

Das Buch kommt ohne verwirrender Fachsprache aus, kann in Gruppen, am Abend oder vor dem Einschlafen gelesen werden. Die 21. Kapitel sind so abgeschlossen, dass an einem anderen Tag wieder fortgesetzt werden kann. Es ist ein kleines Lehrbuch in Bibelexegese und es fordert heraus, zur persönlichen Positionierung. Wer an Lebensfragen und an biblischen Texten interessiert ist, hat eine gute Gelegenheit sie weiter zu vertiefen.

 

Trummer, Peter, „Ich bin das Licht der Welt. Meditationen zu biblischen Ich-bin-Worten“, Verlag HERDER, 168 Seiten, Preis: 24,70 €, ISBN: 978-3-451-38638-1


 Zum Autor:

Peter Trummer 1941 in Bruck an der Mur geboren, studierte Theologie in Graz, Tübingen und Regensburg. Im Jahr 1966 wurde er zum Doktor der Theologie promoviert, 1976 folgte die Habilitation für Neues Testament. Bis 2006 war er Professor für Neues Testament an der Katholisch-theologischen Fakultät (Hochschule) der Karl-Franzens-Universität in Graz. Er ist weiterhin in der theologischen Bildungsarbeit engagiert und auch künstlerisch tätig.