Batlogg, Durchkreuzt 170Batlogg Andreas R. 120Der 25. September 2017 hat das Leben von Andreas R. Batlogg gewaltig gebeutelt, ja durchkreuzt. Was er beabsichtigt, konkret geplant und organisiert hatte, war mit einem Schlag nicht mehr möglich. An diesem Tag erhielt der Jesuit die Diagnose Darmkrebs. Chemotherapie und Bestrahlung begannen, gefolgt von mehreren Operationen.

Wie geht der Mensch Andreas R. Batlogg, ein Ordensmann und Priester, mit der Diagnose Krebs um? Welche Sicherheiten geraten ins Wanken? Hilft Glaube? Was davon? Und wie? Welche Gedanken ziehen durch den Kopf, welche Gebete werden wichtig? Welche Menschen begleiten den Weg?

Diese und andere Fragen stellen sich plötzlich. In seinem Buch berichtet Batlogg offen, wie er mit dem Keulenschlag umgegangen ist, was ihm Halt gegeben hat, welche Worte und Menschen ihn stützend begleitet haben, mit welchen körperlichen Hürden er zu kämpfen hatte. In seiner „Krankheitsgeschichte“ erzählt er, was ihm in schweren Stunden Trost schenkte und wie und warum Freunde zu einer wichtigen Stütze wurden.

Das Buch ist aber nicht nur eine „Krankengeschichte“, sondern eine Lebensgeschichte die einlädt, sich selbst mit den Menschen, Konflikten, Vorbildern und Gedanken auseinander zu setzen, die konkret im eigenen Leben bedeutsam sind.

Batlogg tat dies im Angesicht der Endlichkeit des Lebens. Dabei ging es ihm nicht um „schöne Formulierungen“, wie er am Ende schreibt. „Es geht um Haltungen. Um Einstellungen. Und die müssen geübt werden.“ Der Mittfünfziger kann nach einem Jahr wieder einen Alltag finden. Dazu fällt ihm der Spruch auf einer Stele am Ausgang des Lassalle-Hauses der Schweizer Jesuiten ein: „Der Weg beginnt jetzt | auf Wiedersehen...“.

Die 33 kurzen Kapitel des Buches sind einprägsam, konkret und bieten gut nachvollziehbare Impulse, den Werten des eigenen Lebens nachzugehen. Das Buch ist nicht bedrückend, auch wenn von Ängsten die Rede ist. Im Gegenteil, es macht Mut sich mit seinem Kern auseinander zu setzen: „Endlich leben!“


 Batlogg, Andreas R., „Durchkreuzt - Mein Leben mit der Diagnose Krebs“ Verlag Tyrolia, 192 Seiten, Preis: 19.95 EUR, ISBN: 978-3-7022-3745-5