mertes klaus widerspruch Ein kleines Büchlein zu dieser Thematik hat Klaus Mertes vorgelegt. Der Deutsche Jesuit folgt dabei den Spuren seines Ordensgründers Ignatius von Loyola. Unter Anwendung der ignatianischen Regeln zur Unterscheidung der Geister versucht Mertes loyale Kritik von Lieblosigkeit zu unterscheiden. Er widmet sein Buch allen, „die unter der gegenwärtigen Situation in der Kirche leiden“.

Paul Weß Zum neuen Buch von Paul Weß, "Glaube aus Erfahrung und Deutung - Christliche Praxis statt Fundamentalismus", verfasste Bernd Rebhandl unter dem Titel "Lob des Hinterfragens" in der Tageszeitung  DER STANDARD   nachstehende Rezension:

Glaube sollte sich nicht hinter dem Dogma verschanzen, sondern an moderne Erfahrung anknüpfen: Reflexionen des Theologen Paul Weß

In den frühen 1980er-Jahren machte ein neuer Begriff unter österreichischen Katholiken die Runde. Man sprach plötzlich verstärkt von Basisgemeinden und dachte dabei vor allem an Lateinamerika, wo sich parallel zu einer Theologie der Befreiung schon seit einer Weile solche neuen Gemeindestrukturen "von unten" entwickelt hatten.

wohlmeyer aufstand der schafe cover 281011 Handlungsanleitungen für eine sanfte Revolution in Richtung Zukunftsfähigkeit

In seinem Bestseller Globales Schafe Scheren – Gegen die Politik des Niedergangs (edition va bene 2006) hat der Autor, Heinrich Wohlmeyer, die sich zusammensürzenden gesellschaftlichen Gefahren aufgezeigt. Insbesondere die Voraussage der Finanzkrise hätte die ‚beratungsresistenten‘ Politiker zum Hinhören bewegen müssen. An deren Adresse schrieb er: „Es kommt jedoch die Zeit, wo jeder Vogel Strauß seinen Kopf aus dem Sand ziehen muss, wenn ihn die Realität beim Kragen packt – und dies ist nun weltweit der Fall.“ (S. 186).  Da jedoch die aufgeschreckten Entscheidungsträger statt einem Befreiungsschlag zur Abschüttelung zerstörerischer Strukturen und Handlungsmuster  in ‚Vasallenmanier‘ das in den Abgrund führende ‚Hauptstromrad‘ noch schneller drehen, sieht er eine Handlungsanleitung für einen raschen, gewaltfreien (sanften), aber mutigen und konstruktiven Aufstand der Bürgerinnen und Bürger für geboten.

oberndorfer rom u naturwissenschaft klWolfgang Oberndorfer Ein Beitrag zum katholischen Glauben im Lichte der Aufklärung

Mit einem Vorwort von Dr. Hubert Feichtlbauer.

Der em. Professor für Bauwirtschaft und Planungtechnik der Technischen Universität Wien hat sich mit verschiedenen Bereichen unseres Glaubens auseinandergesetzt und bietet in diesem Buch seine Sichtweisen an.

Seit den Sechzigerjahren beschäftigte er sich auch immer wieder mit Theologie, Naturwissenschaften und der Verträglichkeit vom gelehrten katholischen Glauben und den Erkenntnissen der Naturwissenschaften. Jetzt reifte in ihm der Entschluss, eine kritische Analyse vorzunehmen.

Das Buch kann im Buchhandel (ISBN 987-3-86557-281-3) oder über "Wir sind Kirche" (20,50 € inkl. Versand) bezogen werden.

Zur Kurzbeschreibung des Buches:

krtzl leben fr eine kirche die den menschen dient Helmut Krätzl Rückblick auf ein bewegtes Leben mit der Kirche

Helmut Krätzl zieht zu seinem 80. Geburtstag Bilanz. Es ist kein „Blick zurück im Zorn“, sondern ein Rückblick und Ausblick in dem Bewusstsein, zu brennenden Fragen in der Kirche nicht schweigen zu dürfen.

Von der Präsentation berichtet kathpress .

heizer hurka  mitbestimmung und menschenrechte kl Immer deutlicher wird die Trenungslinie unter den Gläubigen. Die einen sehen die Erfüllung der Menschenrechte als Ausdruck des Glaubens, als Anerkennung der von Gott geschenkten Würde des Menschen. Sie meinen, Gottes Wille  können wir nur gerecht werden, wenn wir ihn im Angesicht der Menschen gerecht werden. Andere sehen eine Trennung und strikte hierarchische Unterscheidung: Zuerst göttlicher Dienst und dann erst Menschendienst. Hier werde Gott der gebührende Vorrang erwiesen. Darin kommen die unterschiedlichen Welt- und Gottesbilder zum Ausdruck.

"Wir sind Kirche" sieht sich der ersteren Option verpflichtet. Deshalb haben wir uns einer menschengerechten und zeitgemäßen Kirchenverfassung zugewendet. In gemeinsamen Veranstaltungen mit den anderen Reformgruppen wie der Laien-Initiative, der Pfarrer-Initiative und den Priestern ohne Amt haben wir zuerst die Situation analysiert und dann Eckpunkte für eine Kirchenverfassung formuliert. Die Referate dieser beiden Veranstaltungen können Sie in diesem Buch nachlesen.

scholl jesus von nazareth kl Mit diesem Hör-Buch versucht Norbert Scholl einen unverbauten realistischen Zugang auf der Höhe der Zeit zur Bibel der Hörerin und dem Hörer zu eröffnen. Leicht verständlich, einsichtig und nachvollziehbar unterscheidet er für die interessierten Hörer das Nachweisbare der Lebensgeschichte Jesu von dem, was die biblischen Autoren an Erlebtem zu vermitteln versuchten. Er deckt Motive auf und beschreibt religiöse Gruppen.

kng koller krizan die verratene prophetie Erwin Koller Hans Küng Peter Krizan Die tschechoslowakische Untergrundkirche zwischen Vatikan und Kommunismus

Die verborgene Kirche in der Tschechoslowakei zur Zeit der kommunistischen Herrschaft wird oft als Untergrundkirche bezeichnet. Die "Samtene Revolution" von 1989 brachte diesen KatholikInnen nicht nur Befreiung, sondern auch neue Kontroversen und Verletzungen. Keiner hat dies so hart und bitter ausgesprochen, wie Dusan Spiner, Bischof der Verborgenen Kirche: "Man nannte uns auch die schweigende Kirche. Doch zum Schweigen brachte uns nicht die Kommunisten, sondern erst der Vatikan."

wess paul gott christus und die armen Paul Weß Clodovis Boff wirft der Theologie der Befreiung vor, dass sie „die Armen an die Stelle Christi“ setzt, sodass „nicht Gott, sondern der Arme ... zum Wirkprinzip der Theologie“ wird. So werde „der Glaube ... in der Funktion für die Armen instrumentalisiert“ und „spielt die Transzendenz für diese Theologie eine geringe und unwichtige Rolle“.